Date Ideen im Winter – Datingtipps für die kalte Jahreszeit

Frühlingsgefühle im Winter

Jeder kennt und liebt das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch. Oft verbindet man dieses Gefühl eher mit dem Frühling. Man spricht ja auch von den bekannten Frühlingsgefühlen, vom Winter ist allerdings nie die Rede. Dabei kann man sich den Winter genauso schön gestalten. Denn auch diese kalte Jahreszeit lässt so manches Herz höher schlagen und nicht selten tauchen Schmetterlinge im Bauch auf. Es gibt genügend Date Ideen für den Winter.
Natürlich ist es Ende des Jahres kälter, was die Aktionen draußen ein bisschen eingrenzt. Ein Picknick im Winter ist kaum vorstellbar. Allerdings öffnen sich dafür andere Türen und so ein erstes Date im tiefsten Winter hat auch etwas. Man muss nur wissen, wie.

Hier sind unsere Top Date Ideen für den Winter:

1. Schlittschuh laufen

Ein erstes Date beim Schlittschuh laufen kann sehr romantisch sein. In der Eishalle herrscht eine lockere Atmosphäre, was für das erste Date vorteilhaft sein könnte. Denn oft ist man sehr nervös und aufgeregt. Eine Eishalle lockert das alles etwas auf.
Während des Schlittschuhlaufens können Unterhaltungen entstehen, müssen aber nicht. Eine unangenehme Stille ist ausgeschlossen, weil man sich ansonsten einfach auf das Laufen konzentrieren kann, ohne dass es gleich komisch wird. Vielleicht fällt man hin, es wird gelacht und aufgeholfen, die Blicke kreuzen sich…
Ein Eisstadion ist genau deshalb praktisch. Es bietet jede Menge Raum für Körperkontakt. Alleine durch die Kälte rückt man ein bisschen näher zusammen während der Pause, beim Schlittschuh laufen Händchen zu halten wäre aus „Sicherheitsgründen“ auch nicht verkehrt.

2. Zu Hause gemeinsam kochen

Das hört sich jetzt auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen banal an. In der Tat kann so ein erstes Date aber durchaus sexy sein. Zum einen ist Zweisamkeit angesagt, was schon einmal gut ist. Zum anderen ist es eine schöne Vorstellung, gemütlich zu Hause zu sitzen, sich zu unterhalten und etwas leckeres zu essen, während draußen eisige Kälte herrscht. Ein privates und intimes, erstes Date.
Nach dem Dinner könnte der restliche Abend auf die Couch verlegt werden. Vielleicht ergibt sich daraus noch ein spontaner und gemütlicher Filmabend?

3. Schneemann bauen

Gemeinsamer Spaß verbindet ungemein. Es lockert die Atmosphäre, es wird gelacht und die eine oder andere zufällige Berührung kommt beim Formen des Schneemanns zustande. Manchmal entsteht daraus eine kleine Schneeballschlacht, die ein erstes Date noch amüsanter werden lässt. Es ist also auf eine andere Art und Weise romantisch. Nicht auf die kitschige „Kerzenlicht Art“, dafür aber auf eine gelassene und lockere. Denn was verbindet mehr, als gemeinsam zu lachen?

4. Thermalbad

Das Thermalbad ist eine entspannte Date Idee für den Winter. Sein erstes Date dort zu verbringen, kann nicht verkehrt sein. Es ist warm, entspannend und gelassen. Unterhaltungen können statt finden, genauso wäre es aber okay, gemeinsam zu relaxen.
Natürlich folgt sicherlich der ein oder andere geheime Blick auf den Körper des Date-Partners – wenn schon, denn schon.
Ein Date im Thermalbad bietet die Möglichkeit, sich körperlich näher zu kommen, ohne, dass es gleich etwas sexuelles bedeuten muss.
Die ganz mutigen könnten den Aufenthalt in die Sauna verlegen, dafür sollte man dann allerdings auch wirklich der Sauna-Typ sein. Ansonten könnte es etwas verklemmt rüber kommen und würde für Anspannung sorgen.

5. Wintergrillen

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.“ An dieses Motto angeknüpft folgt ein weiterer, romantischer Tipp: Grillen im Winter. Auf den ersten Blick scheint diese Idee vielleicht etwas waghalsig. Dem ist aber nicht so. In warme Klamotten eingepackt an einem schönen Lagerfeuer sitzend… Man rückt etwas näher zusammen und wärmt sich am Feuer. Ein aufgewärmter Punsch oder Glühwein sorgt für die innere Wärme. Für Naturfreunde scheint so ein erstes Date bestimmt besonders einladend zu sein.

6. Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt gehört zum Winter, wie das Grillen zum Sommer.
Alleine die Atmosphäre auf solch einem Weihnachtsmarkt ist schon romantisch. Überall warme Lichter, es riecht nach Essen, Glühwein und Räucherware. Weihnachten steht vor der Türe, was für eine familiäre und vertraute Stimmung sorgt. Love is in the air.
Die positive Grundstimmung für ein erstes Date ist somit gegeben.
Es hat durchaus etwas romantisches, zu zweit über den Weihnachtsmarkt zu schlendern, hier und da anzuhalten und etwas zu trinken oder zu essen. Durch die Menschenmasse ist es vielleicht schwieriger, sich näher zu kommen, aber das muss beim ersten Date auch nicht zwingend passieren. Daher bietet der Weihnachtsmarkt eine gute Möglichkeit, sich zu beschnuppern.

Veröffentlicht in: Tipps