Weshalb immer mehr Männer zu Viagra greifen

Sie sind meistens noch nicht einmal 45 Jahre und greifen vermehrt zu Potenzmitteln, die ursprünglich für die Generation ihrer Väter gedacht waren. Warum machen sie das? Und ist das überhaupt schlimm?

Wir haben zu diesem Thema unter anderem mit Laura R. von gospring.de gesprochen. Das relativ junge Unternehmen ermöglicht es Männern jeglichen Alters legal und unkompliziert an verschreibungspflichtige Potenzmittel zu gelangen. Die „Behandlung“ auf gospring.de findet nämlich online statt und das Medikament landet zu meist am nächsten Tag bereits im Briefkasten.

Viagra online bestellen ohne Arztbesuch?

Dank einer neuen Gesetzgebung seit Anfang 2019, können verschreibungspflichtige Medikamente nun mehr auch online bestellt werden, insofern ein in Deutschland anerkannte Arzt die „Voruntersuchung“ vornimmt. Diese wurde auf dem ersten deutschen Portal auf dem Markt gospring.de geschickt durch einen Fragebogen abgelöst, denn nicht mehr als 10 handelsübliche Fragen würde auch ein Arzt bei einem Besuch vor Ort abfragen. Auf dem deutschen Portal gospring.de können somit Interessenten innerhalb weniger Minuten bereits unkompliziert ein Medikament wie Viagra bestellen. Ein Arzt prüft auf der Gegenseite die Angaben im Fragebogen und verschreibt das Rezept. Eine deutsche Partnerapotheke übernimmt den Versand. Somit erhält der „Patient“ bereits am nächsten Tag ganz legal und offiziell sein Medikament. Ein unangenehmer Arztbesuch bleibt somit erspart.

Laura, warum greifen Männer überhaupt zu Viagra?

Wir sitzen ja diesbezüglich glücklicherweise an der Quelle und konnten somit bereits gezielte Umfragen und Interviews mit den Nutzern von gospring.de führen. Dabei kristallisierten sich immer wieder drei Punkte heraus, mit den Männern zu kämpfen haben:

1.) Versagensangst

Dieser Punkt streckt sich über jegliche Altersgruppe. In unserer Leistungsgesellschaft wird ein „Versagen im Bett“ als nicht akzeptabel angesehen. Um erst gar nicht in diese Situation reinzugeraten, greifen viele Männer eben schon im Voraus auf Hilfsmittel wie Viagra und überbrücken somit ihre psychisch bedingten Ängste.

2.) Altersschwäche

Selbsterklärend schwächt der Alterungsprozess der Männer ab 40 auch gleichzeitig die Potenz. Potenzmittel wie Viagra erweitern dabei die Blutgefäße und ermöglichen somit wieder einen uneingeschränkten Spaß im Bett.

3.) Abenteuerlust

Interessanterweise gaben zahlreiche Nutzer von gospring.de auch zu, dass sie einfach mal die Erfahrung von einer langanhaltenden Erektion erleben wollten um ihrem oder ihrer Sexpartner/in zu imponieren. Die Möglichkeit für einen mehrfachen Orgasmus schien dabei das hauptausschlaggebende Argument für die Einnahme gewesen zu sein.
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass die Nutzer von gospring.de eine Vielzahl von Gründen angaben was bestätigt, dass die Sexuelle Vitalität eine entscheidende Rolle im Leben eines Mannes einnimmt.

Was ist die größte Zielgruppe von Potenzmittel Konsumenten?

Diese ist interessanterweise ebenfalls breit gefächert. Auf gospring.de haben wir insbesondere die Altersgruppe 45 – 54 als Hauptklientel. Aber auch die 25 – 34 Jährigen weisen seit Monaten steigende Wachstumsraten auf. Berufstechnisch geht es wild her, vom DJ in bekannten Berliner Clubs bis zu Männern in hohen Manager Positionen. Potenzprobleme machen leider eben nicht vor dem gesellschaftlichen Status halt und können jeden Mann unterschiedlichen Alters treffen.

Wie schaut es aus mit den Nebenwirkungen von Viagra?

Die Einnahme von Potenzmitteln wie Viagra sollten insbesondere bei jüngeren Männern nicht zu einem Dauerzustand mutieren. Denn wie mit allem im Leben, ist der übermäßige Konsum auf Dauer schädlich, wenn auch nicht unbedingt körperlich. Ein schöner Vergleich ist dabei die Zigarette zum Kaffee. Es kann dabei eine psychische Zwangshandlung entstehen, dass man den Sex ausschließlich nur mit Viagra tatsächlich genießen kann oder man ohne Potenzmittel nicht standfähig genug ist.

Fazit

Auch wenn wir keine Fans von Medikamenten sind, kann die Einnahme von Potenzmitteln wie Viagra tatsächlich die Lebensqualität deutlich steigern. Das Portal gospring.de bietet dabei einen unkomplizierten und vernünftigen Weg schnell an das nötige Medikament zu kommen. Nichts destotrotz sollte die Einnahme mit Bedacht gewählt werden und bei langfristigen Beschwerden trotz der fortgeschrittenen Digitalisierung ein lokaler Arztbesuch stattfinden. In unserem Erfahrungsbericht über gospring.de waren wir tatsächlich positiv über den unkomplizierten und professionellen Ablauf überrascht. Zumindest kann man hiermit offiziell sagen, dass die Tage von gefälschten Viagra Anbietern dank der neuen Gesetzgebung allmählich zu Ende sind.